Por Widder Auktionen

Jueves, 19.5.22, 15:00 (Su hora local)
Johannesgasse 9-13, 1010 Wien, Austria, Alemania

Auktionsbedingungen

Auszug aus der Geschäftsordnung, Stand April 2022


Die Auktionen werden nach der Geschäftsordnung der Widder Auktionen der Kunsthandel Widder GmbH durchgeführt. Diese liegt mit genauem Wortlaut im Auktionshaus auf und kann auf www.widderauktionen.com abgerufen werden.


Schätzpreise, Ausrufpreis, Mindestverkaufspreis, Limit, Zuschlag

Bei Objektbeschreibungen wird ein oberer und unterer Schätzpreis in Euro angegeben. Innerhalb dieser Spanne wird das Meistbot erwartet. Online ist auch der Ausrufpreis angeführt. Der Ausrufpreis ist in der Regel der untere Schätzpreis, er kann jedoch höher oder niedriger angesetzt werden. Gesteigert wird um ca. 10%, wobei davon abgewichen werden kann. Das Meistbot erhält den Zuschlag, sofern der Mindestverkaufspreis erreicht wurde. Bestimmt der Verkäufer/die Verkäuferin das Objekt nicht unter einem festgesetzten Preis zu verkaufen, spricht man von Mindestverkaufspreis oder Limit. Wenn dieses nicht erreicht wird, gilt ein Zuschlag unter Vorbehalt. Meistbietende sind verpflichtet innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungslegung den Kaufpreis zu zahlen. 


Kaufpreis

Der Kaufpreis besteht aus Meistbot zuzüglich des Aufgeldes, der Umsatzsteuer sowie gegebenenfalls der Folgerechtsabgabe. Das Aufgeld beträgt 28% bei Differenzbesteuerung. Die Umsatzsteuer ist bei der Differenzbesteuerung inkludiert.

Bei Normalbesteuerung (im Katalog mit ° gekennzeichnet) kommt auf das Meistbot ein Aufgeld in der Höhe von 24% hinzu. Auf die Summe von Meistbot und Aufgeld kommt bei Gemälden, Aquarellen, Zeichnungen sowie Skulpturen die gesetzliche Umsatzsteuer von 13%, für alle anderen Objekte 20% hinzu.


Folgerecht

Mit * gekennzeichnete Objekte unterliegen dem Folgerecht. Dieses wird in Form eines Zuschlags auf das Meistbot verrechnet. Es gilt erst ab einem Meistbot über 2.499,99 € und ist gestaffelt: für die ersten 50.000 € werden 4% verrechnet. Danach je weiterer 150.000 € 3% bzw. 1% und ab 500.000 € 0,25%. Die maximale Folgerechtsabgabe beträgt 12.500 €.


Echtheitsgarantie

Das Auktionshaus steht gegenüber dem Käufer/der Käuferin innerhalb von zwei Jahren für die Echtheit des Objekts ein und garantiert, dass das Objekt tatsächlich von dem genannten Künstler/der genannten Künstlerin stammt.


Katalogangaben und Beschreibung

Angaben von Technik, Signatur, Material, Zustand, Provenienz, etc. erfolgen durch ExpertInnen des Auktionshauses. Es wird jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit dieser Angaben geleistet.

Die Beschreibungen der Objekte bedeuten: Vor- und Zuname des Künstlers/der Künstlerin mit Lebensdaten: ein sicheres Werk des Künstlers/der Künstlerin. „signiert“ oder „monogrammiert“: ein eindeutig zuordenbares Werk des Künstlers/der Künstlerin. „Zugeschrieben“: ein wahrscheinliches, aber nicht zwangsläufig authentisches Werk des Künstlers/der Künstlerin. „Umkreis“: ein im Einflussbereich des Künstlers/der Künstlerin entstandenes Werk. „Bezeichnet“: ein wahrscheinliches, aber nicht von der Hand des Künstlers/der Künstlerin signiertes Werk. „Werkstatt“: ein im unmittelbaren Umfeld des Künstlers/der Künstlerin entstandenes Werk. „Schule“: ein in zeitlicher und stilistischer Nähe zum Künstler/zur Künstlerin entstandenes Werk. „Nachfolge“: ein in der Nachfolge entstandenes, stilistisch verwandtes Werk des Künstlers/der Künstlerin.


Kaufaufträge

Interessenten können Kaufaufträge schriftlich und online abgeben oder telefonisch mitbieten. Ein ausgefülltes und unterfertigtes Gebotsformular muss zeitgerecht vor der Auktion eingehen. Das Auktionshaus bietet für schriftliche Gebote bis zum angegebenen Meistbot mit.


Telefonische Gebote

Interessenten haben die Möglichkeit telefonisch mitzubieten. Das Auktionshaus bemüht sich die angegebene Rufnummer zu erreichen. Kommt keine Telefonverbindung zu Stande, kann das Auktionshaus für die Interessenten bis zum unteren Schätzpreis des Objektes bieten. Das Auktionshaus ist in diesem Fall aber nicht verpflichtet, das Gebot auszuführen.


Online Bidding, Live Bidding

Bieter/Bieterinnen können auf www.widderauktionen.com sowie auf externen Auktionsplattformen Vorgebote abgeben und live mitbieten. 


Versicherung

Kunstobjekte sind bis zum Ende der Abholfrist, in der Höhe des Meistbots, gegen Verlust und Beschädigung versichert. Danach ist das Kunstobjekt nur bis maximal 6 Monate nach Rechnungslegung versichert, wenn kein Zahlungsverzug besteht.


Gerichtsstand, Rechtswahl

Gerichtsstand und Erfüllungsort für alle Rechtsverhältnisse ist 1010 Wien. Es gilt österreichisches materielles Recht.



TERMS OF AUCTION

Extract from the Rules of Procedure, as of April 2022


The auctions are conducted in accordance with the Rules of Procedure of the Widder Auctions of Kunsthandel Widder GmbH. The exact wording of these rules is available at the auction house and can be downloaded from www.widderauktionen.com.


Estimated prices, starting price, minimum sale price, limit, hammer price

In object descriptions, an upper and lower estimated price is stated in euros. The highest bid is expected within this range. The starting price is also stated online. As a rule, the starting price is the lower estimated price, but it

can be set higher or lower. The auctioneer increases the price by steps of approx. 10%, although it is possible to deviate from this. The highest bid wins, provided that the minimum selling price has been reached. If the seller decides not to sell the object below a fixed price, this is called the minimum sale price or limit. If this is not reached, the sale is considered conditional. Highest bidders are obliged to pay the purchase price within 7 days after invoicing.


Purchase price

The purchase price consists of the highest bid plus the buyer's premium, sales tax and, if applicable, the fee of artists resale rights. The buyer's premium amounts to 28% in case of differential taxation. The sales tax is included in the differential taxation.

In the case of normal taxation (marked ° in the catalog), a premium of 24% is added to the highest bid. For paintings, watercolors, drawings and sculptures, the statutory sales tax of 13% is added to the sum of the highest bid and the buyer's premium, for all other objects 20%.


Resale Right

Items marked * are subject to the resale right. This will be charged in the form of a surcharge on the highest bid. It only applies to highest bids over € 2,499.99 and is staggered: for the first € 50,000 4% will be charged. Thereafter, for each additional €150,000, 3% and 1% respectively, and for €500,000 and above, 0.25%. The maximum resale right charge is 12,500 €.


Authenticity guarantee

The auction house vouches for the authenticity of the object to the buyer within two years and guarantees that the object is indeed by the named artist.


Catalog information and description

Details of technique, signature, material, condition, provenance, etc. are provided by experts of the auction house. However, no guarantee is given for the correctness of this information.

The descriptions of the objects mean: first and last name of the artist with life data: an authentic work of the artist. "Signed" or "monogrammed": a clearly attributable work by the artist. "Attributed": a probably, but not necessarily authentic, work by the artist. "Circle": a work created within the artist's sphere of influence. "Inscribed": a probably authentic work, but not signed by the artist's hand. "Workshop": a work created in the artist's immediate environment. "School": a work created in temporal and stylistic proximity to the artist. "Succession": a stylistically related work created in the artist's succession.


Purchase orders

Interested parties may submit purchase orders in writing and online or bid by telephone. A completed and signed bid form must be received in a timely manner prior to the auction. The auction house will bid for written bids up to the stated highest bid.


Telephone Bids

Interested parties have the possibility to bid by telephone. The auction house will make every effort to reach the telephone number provided. If no telephone connection can be established, the auction house can bid for the interested parties up to the lower estimated price of the object. In this case, the auction house is not obliged to execute the bid.


Online Bidding, Live Bidding

Bidders can place pre-bids and bid live on www.widderauktionen.com as well as on external auction platforms. 


Insurance

Objects of art are insured against loss and damage until the end of the collection period, up to the amount of the highest bid. Thereafter, the art object is insured only up to a maximum of 6 months after invoicing, if there is no delay in payment.


Place of jurisdiction, choice of law

Place of jurisdiction and place of performance for all legal relationships is 1010 Vienna. Austrian substantive law shall apply.


Más detalles
Para asistir a esta subasta en vivo o dejar preofertas debe -  Iniciar sesión  /  Inscripción

247 lotes
Ordenar por:
Artículos por página:
1 2 3 4 5
1 2 3 4 5
Me gustaría recibir una notificación de Widder Auktionen sobre nuevas subastas
apruebo